"Selbstgestrickte" Lernprogramme -
motivieren und fördern ... individuell !

 

Sie haben den Förderbedarf ihrer Lerngruppe längst analysiert und ordentlich in Förderplänen festgehalten (?).
Während die einen noch mit der statistischen Erhebung von Schwächen und Stärken befasst sind, könnten ihre Schüler bereits wiederholen, vertiefen ... und nicht zuletzt die eigenen Schwachstellen reparieren.

Fördern, ja! Aber wie und womit?

 

"Wo finde ich die passenden Übungsblätter? Was genau brauchen einzelne Schüler meiner Lerngruppe?" - Solche Fragen bewegen LehrerInnen immer wieder.
Die Suche nach passendem käuflichen oder in verschiedenen Büchern enthaltenem Material verschlingt viel Zeit.

Eigentlich wären Sie längst am Ziel,

  • würden Sie ihre eigenen Ideen verwirklichen,
  • würden Sie die eigenen didaktischen und pädagogischen Erfahrungen in eine
    angemessene Form bringen.

Während lernschwache Schüler auf altbewährte Arbeitsblätter vielleicht schon von weitem mit Ablehnung reagieren, könnte ein kleines individuelles Lernprogramm der Schlüssel zum Erfolg sein.

Ein kleines Lernprogramm entwickeln!

 

Können Sie ein Arbeitsblatt mit Word gestalten, dann können Sie auch ein kleines Lernprogramm (WBT = Abkürzung für "Web Based Training") mit "Nanolearning" realisieren.

Ihr Lernprogramm wird am Ende   

  • von jedem Computer mit Internetanschluss zu erreichen sein,
  • jederzeit zu verändern, jederzeit zu erweitern sein,
  • verschiedene Übungsformen und kleine Tests enthalten,
  • professionell aussehen und ihren Schülerinnen und Schülern
    ganz bestimmt weiterhelfen!

 

Wie Sie zu diesem Ziel gelangen, erfahren Sie auf den folgenden Unterseiten. Dort werden die Grundfunktionen von "Nanolearning" gezeigt.